Indikationen

Die Tierphysiotherapie besitzt ein großes Einsatzgebiet:

orthopädische Problematiken (Skelett, – und Muskelerkrankungen)

Rehabilitation nach Operationen und Unfällen

Muskel – und Sehnenerkrankungen

Schmerzlinderung

Narbenbildung

neurologische Problematiken und Lähmungen

Atemwegserkrankungen


Ebenso kann die Physiotherapie zur Prophylaxe, zum Konditionstraining oder zwecks Gewichtsreduzierung eingesetzt werden.

Alphabetische Auflistung möglicher Erkrankungen

Arthritis, Arthrose

Azoturie

Blockierungen

Cauda Equina

Chronisch obstruktive Bronchitis (Pferd)

Chronische Rückenmarsläsion

Degenerative Myelopathie

Desmitis des Fesselträgers

Diskopathie

Ellenbogengelenksdysplasie

Ellenbogengelenksluxation

Exostosen

Frakturen

Gallen

Gelenkversteifungen

Geriatriepatienten

Gliedmaßenfehlstellungen

Herzinsuffizienz

Hufrollenerkrankung

Hüftgelenksdysplasie

Hüftgelenksluxation

Iliosacral-Blockierungen

Immobilisationsschäden

Kissing spines

Kreuzbandriss

Nicht entzündliche Lungenerkrankungen

Luxationen

LWS-Syndrom

Muskelatrophie

Muskelfaserriss

Muskelhartspann

Muskelhypotonie

Muskelkontraktur

Muskelruptur

Muskelverkürzungen

Muskelverspannungen

Myalgien

Myogelosen

Myopathie

Myositis

Narben

Ödem

Osteochondrosis dissecans

Parese/Paralyse

Patellaluxation / Patellafixation

Rückenmarksläsion

Rupturen

Satteldruck

Schale

Schwimmer-Syndrom

Sehnen – und Bänderproblematiken

Sehnenruptur – oder zerschneidung

Spat

Spinale Ataxie

Spondylosis deformans

Stollbeule

Störungen des Nervensystems

Subluxation des Iliosacralgelenkes

Tendinitis

Tendopathien im Gelenkbereich

Warm – up / Cool down

Wirbelsäulenprobleme

Wobbler-Syndrom

Zerrungen